Montag, 16 Sha'aban 1440 | 22/04/2019
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü
  •   |  

بسم الله الرحمن الرحيم

 Hizb ut Tahrir / Wilaya Tunesien

Umfangreiche Events in der Revolutionsstraße zur Erinnerung an die Revolution!

Anlässlich des Jahrestages der Revolution, organisierte Hizb ut Tahrir / Wilaya Tunesien, am Montag, 14. Jumada al-awwal 1440 n.H. (14. Januar 2019 n.Chr.), eine Serie an Events mit direkter Interaktion mit den Menschen in der Al-Thawra Straße (Revolutionsstraße).

Hizb ut Tahrir startete vier Workshops mit eigener Bildergalerie und eine Sammlung an Reden von Partei Mitglieder.

Der erste Workshop erläuterte die Kampagne der Partei. Die Kampagne "Tunesien unter kolonialer Vormundschaft und Erlösung im Islam", “Aber wer ist besser als Allah im Urteil ". Der Clip wurde für die Kampagne verteilt und der Hizb-Mitglied Omar Omar hielt eine Rede über die Kampagne. Der zweite Workshop erörterte die Frage der Gleichheit der Erbschaft im Bericht des Ausschusses für individuelle Freiheiten und Gleichheit. Dazu hielt der Ingenieur Wissam Al-Atrash eine Rede. Die von der Partei herausgegebene Broschüre wurde als Antwort auf den Bericht verteilt. Während des dritten Workshops, in dem die "Hizb-Kultur" erläutert wurde mit einer Präsentation der Bücher der Partei. Herr Hatem Al-Khayari präsentierte die Kultur von Hizb ut-Tahrir durch Interaktion mit dem Publikum. Der vierte Workshop hatte den Titel "Journal de Libération", das von Dr. Murad dem Publikum vorgestellt wurde, und die letzte Ausgabe wurde verteilt.

Die Shabab von Hizb ut Tahrir verteilten sich entlang der Al-Thawra Straße, wo sie in vielen Diskussionen mit den Menschen kamen inmitten einer Atmosphäre der Interaktion und Beteiligung aus verschiedenen Ansichtspunkten.

Während einem Marsch wurden folgende Slogans von den Shabab von Hizb ut Tahrir gerufen: „Oh, Schande! Nach der Revolution, Kolonialistin!“, „Unser Führer für immer, unser Prophet Mohammed!“ und „Gib uns deine Jugend aus Stolz Tunesien, Befreit unser Land von dem Gräuel der Säkularisierung!“

Hr. Mohammed Ali bin Salem hielt eine Rede über die Situation der Abhängigkeit von den Richtlinien der Klientenherrscher und darüber, dass es an der Zeit ist, das islamische Leben in einem Kalifat gemäß dem Plan vom Prophetentum wieder aufzunehmen, sodass sowohl Tunesien als auch die gesamte Umma von diesen teuflischen Regenten befreit werden.

Danach sprach Professor Khubayb Karabakha über jene Parteien, die den Aufruf des Kalifats in Tunesien behindern, und die direkt die Kolonialstaaten vertreten und sie innerhalb des Landes als Machthaber ernannten.

Die Demonstration endete mit einer Rede von Tariq Rafie, der betonte, dass der Jahrestag der Revolution keine Erinnerung an die Folklore und die vulgären Parolen ist, sondern ein Datum, das die herrschende politische Klasse daran erinnert, dass sie von den Kolonisten geschlagen und in Konkurs getrieben wurden. Und Allah (t) gebührt der größte Dank.

Repräsentant vom zentralen Medienbüro von Hizb ut Tahrir in der Wilaya Tunesien

Nach oben

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder