Mittwoch, 19 Rajab 1442 | 03/03/2021
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü

Media Office
Ägypten wilaya

H.  4 Jumada II 1441 No: 1441 / 05
M.  Freitag, 31 Januar 2020

Presseverlautbarung

O ihr Leute von al-Kināna und ihr Aufrichtigen in der Armee! Lehnt Trumps Deal ab!

Morgen schon werden sie die Al-Aqsa-Moschee von der Schändung durch die Juden befreien! Der Morgen ist nahe!

(Übersetzt)

Das ägyptische Außenministerium veröffentlichte anlässlich der Ankündigung von Trumps Friedensplan, des sogenannten „Deal des Jahrhunderts“, eine Stellungnahme, die auf der offiziellen Website des Außenministeriums veröffentlicht wurde. Darin heißt es: „Ägypten hält es für wichtig, die Initiative der US-Regierung zu prüfen, um eine Lösung der Palästinafrage finden zu können und die vollständigen Rechte des palästinensischen Volkes durch die Errichtung eines souveränen und unabhängigen Staates in den besetzten palästinensischen Gebieten – in Übereinstimmung mit internationalem Recht und den Resolutionen - wiederherzustellen.“ Ägypten forderte die beiden betroffenen Parteien dazu auf, „die Vision der Vereinigten Staaten von Amerika sorgfältig und gründlich zu prüfen, um Frieden zu erreichen und Dialogkanäle unter der Schirmherrschaft der USA zu eröffnen, sodass die Wiederaufnahme der Verhandlungen gewährleistet wird.“

Mit dieser dürftigen Erklärung versucht das ägyptische Außenministerium auszusagen, dass die Palästinafrage eine Angelegenheit des palästinensischen Volkes ist. So ließ das Außenministerium verlauten, dass „die beiden betroffenen Parteien“ den Deal Trumps „gründlich prüfen“ und Dialogkanäle eröffnen sollen, obwohl es weiß, dass die Scharia die Palästinafrage zu einer Angelegenheit der islamischen Umma erhoben hat. Das gesegnete Land (Palästina) ist islamischer Boden. Dieser Boden wurde von den Juden mit Unterstützung des ungläubigen Westens und der unheilvollen Regenten in den muslimischen Ländern besetzt. Die islamische Umma ist verpflichtet, sich für die Befreiung und Reinigung Palästinas vom Gräuel der Juden einzusetzen und dafür Sorge zu tragen, dass dieser Boden der Stätte des Islam (dār al-Islam) angegliedert wird.

Die Umma erwartet von den Regenten in der islamischen Welt, seien sie Araber oder Nichtaraber, keinerlei Einsatz, weil es sich bei diesen um Knechte und Agenten handelt, die allesamt nur das umsetzen, was ihnen von ihrem Kolonialherren, dem ungläubigen Westen, diktiert wird. Sie tun dies, weil sie meinen, dass sie auf diese Weise an ihrem Thron festhalten können… Jawohl, die Umma hat sich von diesen Regenten abgewandt. Sie brachten ihr nur Erniedrigung und Unterwerfung! Die Umma zählt nun auf die Aufrichtigkeit ihrer Söhne in den Reihen der muslimischen Streitkräfte, die weder Erniedrigung noch Schande akzeptieren werden, nun, wo ihnen klar wird, dass das Regime die Fähigkeiten dieser Umma verschwendet und die Umma ihren Feinden unterworfen hat; damit setzte es die Umma schlimmsten Qualen aus. Es ziemt sich nicht für die ägyptische Armee, dass sie untätig zuschaut, wie das Erbe des Propheten (s) den Juden übergeben wird – jenem Volk, das den Gläubigen gegenüber am feindseligsten ist. Es war die ägyptische Armee, die die Kreuzzügler aus Jerusalem vertrieb und den Vorstoß der Tartaren stoppte.

Diese Verschwörung gegen die islamische Umma und Palästina, an der sich der Westen und der Osten sowie die schändlichen Regenten der islamischen Welt beteiligen, sollte die Aufrichtigen in den Reihen des ägyptischen Militärs und in den Reihen der übrigen muslimischen Armeen dazu anspornen, das vorherrschende Regime zu beseitigen und das zweite rechtgeleitete Kalifat gemäß dem Plan des Prophetentums wieder zu errichten. Dieses Kalifat wird den Ruhm und die Stärke der Muslime wiederherstellen. Durch die Wiedererrichtung dieses Kalifats wird die Umma zu altem Ruhm zurückfinden und wieder so sein, wie es Allah (t) für sie vorgesehen hat. Sie wird erneut die beste Gemeinschaft sein, die für die Menschen hervorgebracht worden ist. Sie wird das Vermächtnis der anṣār würdigen. Sie unterstützten Allah (t) und Seinen Gesandten (s), so verewigte Er sie in Seinem heiligen Buch bis zum Tag des Gerichts.

O ihr Aufrichtigen in den Reihen der Armee von al-Kināna! Ihr seid – mit Allahs Erlaubnis – dazu imstande, eure Feinde zu besiegen. Zwar scheinen die kolonialistischen kufr-Staaten stark, in Wahrheit sind sie jedoch schwach. Sie haben fortschrittliche Waffen aber keine wahren Männer. Waffen ohne Männer sind wirkungslos gegen eine Gruppe von Gläubigen, die zwar über weniger fortschrittliche Waffen verfügen, dafür allerdings einen härteren Kampf liefern. Das zionistische Gebilde ist fragiler als ein Spinnenhaus, sobald es mit den Rufen der muǧahidīn konfrontiert wird, allahu akbar, weil diese über eine wahrhaftige und lebendige Glaubensüberzeugung verfügen, welches ihnen eine Kampffähigkeit verleiht, von der die Tyrannen nur zu träumen wagen. Allah (t) ist mit euch und die Umma hinter euch. Sie wird euch niemals im Stich lassen, da sie jenen Tag voll Sehnsucht erwartet, an dem ihr das Banner mit der Aufschrift „Lā ilāha illā allāh, Muḥammadun rasūl allāh“ emporhebt. An jenem Tag werden die Gläubigen über den Sieg Allahs frohlocken.

﴿يَا أَيُّهَا الَّذِينَ آمَنُوا مَا لَكُمْ إِذَا قِيلَ لَكُمُ انْفِرُوا فِي سَبِيلِ اللَّهِ اثَّاقَلْتُمْ إِلَى الْأَرْضِ أَرَضِيتُمْ بِالْحَيَاةِ الدُّنْيَا مِنَ الْآخِرَةِ فَمَا مَتَاعُ الْحَيَاةِ الدُّنْيَا فِي الْآخِرَةِ إِلَّا قَلِيلٌ

O die ihr glaubt, was ist mit euch, dass, wenn zu euch gesagt wird: "Rückt aus auf Allahs Weg!", ihr euch schwer zur Erde sinken lasst? Seid ihr mit dem diesseitigen Leben mehr zufrieden als mit dem Jenseits? Aber der Genuss des diesseitigen Lebens wird im Jenseits nur gering (erscheinen).(9:38)

Medienbüro von Hizb-ut-Tahrir / wilāya Ägypten

المكتب الإعلامي لحزب التحرير
Ägypten wilaya
عنوان المراسلة و عنوان الزيارة
تلفون: 
www.hizb.net; www.hizb-ut-tahrir.org; www.hizb-ut-tahrir.info
E-Mail: info@hizb.net

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder