Sonntag, 21 Safar 1441 | 20/10/2019
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü

Media Office
Wilaya Pakistan

H.  15 Ramadan 1440 No: 1440 / 58
M.  Montag, 20 Mai 2019

Presseverlautbarung

Der Kalifatsstaat wird in der Lage sein, eine starke Wirtschaft für die Umma aufzubauen, indem er alle derzeit existierenden muslimischen Staaten zu einem einzigen, ressourcenreichen Staat vereinigt

Während die Muslime Pakistans unter dem Angriff des Internationalen Währungsfonds auf unsere Wirtschaft zu leiden haben, sagte Premierminister Imran Khan am 19. Mai 2019: „Ich versichere euch allen, dass Pakistan jenes Land sein wird, dass sich zur führenden Wirtschaft der Region entwickeln wird.“ Jedoch basieren die ständigen Versprechungen Imran Khans lediglich auf heißer Luft. Sie dienen einzig dem Zweck, den Kolonialisten mehr Zeit zu verschaffen, damit diese wirtschaftliches Chaos anrichten können. Tatsächlich wird das pakistanische Regime niemals zulassen, dass sich die Muslime zu einer Wirtschaftsmacht entwickeln. Pakistan hat sich der Idee eines separaten Nationalstaats gemäß dem Westfälischen Modell verschrieben, was das Regime daran hindert, das gewaltige Wirtschaftspotenzial der muslimischen Staaten in seiner Gesamtheit zu nutzen. Dies wäre nur möglich, indem sich diese zu einem Kalifat gemäß dem Plan des Prophetentums zusammenschließen. Warum sollte ein Staat wie Pakistan hohe Kosten für Importe und zinsbasierte Darlehen auf sich nehmen, wenn das Kalifat ölreiche Länder wie Saudi-Arabien und den Iran umfassen würde? Warum sollte der Iran weiterhin unter Nahrungsmittelknappheit leiden, wenn der Kalifatsstaat die vorhandenen landwirtschaftlichen Ressourcen Pakistans im Sinne des Iran aufwenden könnte? Eine solche Bündelung der Ressourcen der islamischen Umma ist einer der Faktoren, welche es dem Kalifatsstaat ermöglichen werden, zu einer globalen Wirtschaftsmacht aufzusteigen.

O ihr Muslime Pakistans!

Das Westfälische Modell hat die islamische Umma gelähmt. Dieses Modell ist eine Erfindung des ungläubigen Westens. Der Westen entwickelte das Konzept eines Nationalstaats als Antwort auf die unerbittliche Expansion des Islamischen Staates. Nach der Zerstörung des Kalifats wurde dieses Konzept dem Körper der islamischen Umma wie ein Krebsgeschwür implantiert. Es schwächte uns, damit die Kolonialisten unsere Territorien voneinander teilen und über diese herrschen konnten. Der Islam gebietet uns die Vereinigung der muslimischen Länder zu einem einzigen Staat mit einer gemeinsamen Staatskasse, einer gemeinsamen Industrie, einer gemeinsamen Landwirtschaft und einer gemeinsamen Armee. Der Gesandte Allahs (s) befahl, dass die Muslime ihren Treueeid (baiʿa) jederzeit nur einem einzigen Kalifen leisten:

«كَانَتْ بَنُو إِسْرَائِيلَ تَسُوسُهُمْ الْأَنْبِيَاءُ كُلَّمَا هَلَكَ نَبِيٌّ خَلَفَهُ نَبِيٌّ وَإِنَّهُ لَا نَبِيَّ بَعْدِي وَسَيَكُونُ خُلَفَاءُ فَيَكْثُرُونَ» قَالُوا: فَمَا تَأْمُرُنَا؟ قَالَ: «فُوا بِبَيْعَةِ الْأَوَّلِ فَالْأَوَّلِ أَعْطُوهُمْ حَقَّهُمْ فَإِنَّ اللَّهَ سَائِلُهُمْ عَمَّا اسْتَرْعَاهُمْ»

„Das Volk Israel wurde von Propheten betreut. Immer wenn ein Prophet starb, folgte ihm ein anderer. Nach mir wird aber kein Prophet mehr sein. Es werden jedoch Kalifen kommen, und deren Zahl wird groß sein“ Man fragte ihn: „Und was befiehlst du uns?“ Er antwortete: „Erfüllt die baiʿa des jeweils Ersteren und gebt ihnen ihr Recht, denn Allah (t) wird sie über das aufragen, was Er ihnen in ihre Obhut gelegt hat!“ (al-Buḫārī)

Es ist der islamischen Umma nicht erlaubt, von sich zu behaupten, dass sie aufgrund ihres Glaubens eine gemeinsame Umma darstellt, politisch und praktisch jedoch gespalten zu bleiben. Aus diesem Grund wird das Kalifat – wo auch immer es wiedererrichtet werden wird – die politische Wiedervereinigung der gegenwärtigen muslimischen Staaten verfolgen und die kolonialistischen Grenzen zwischen diesen Staaten aufbrechen. O ihr Muslime! Setzt euch mit aller Kraft für die Wiederaufnahme der islamischen Lebensweise ein, damit ihr im Diesseits und im Jenseits zu den Erfolgreichen zählen werdet!

Medienbüro von Hizb-ut-Tahrir / wilāya Pakistan

المكتب الإعلامي لحزب التحرير
Wilaya Pakistan
عنوان المراسلة و عنوان الزيارة
P.O.Box 1924, Lahore Pakistan
تلفون: +(92)333-561-3813
http://www.hizb-pakistan.com/
فاكس: +(92)21-520-6479
E-Mail: htmediapak@gmail.com

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder