Dienstag, 14 Sha'aban 1441 | 07/04/2020
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü

Media Office
Wilaya Sudan

H.  24 Ramadan 1439 No: HTS 49/1439
M.  Samstag, 09 Juni 2018

Die Rede des offiziellen Sprechers von Hizb ut Tahrir / Wilāya Sudan während der Eröffnungszeremonie des Parteibüros in der Stadt al-Qaḍārif

(Übersetzt)

Alles Lob gebührt Allah (swt.), Dessen Segen und Rettung vor einer schmerzlichen Strafe Lobpreisung bedarf. Friede und Segen seien auf Seinem Gesandten, dem Propheten der Barmherzigkeit, dem fackelnden Leuchtfeuer dieser umma, seiner Familie und seinen Gefährten und denjenigen, welche seiner Führung und Methode bis zum Tag der Auferstehung folgen.

Meine ehrenwerten Geschwister,

as-salāmu ʿalaikum wa-raḥmatu ʾllāhi wa-barakātuhu,

Möge Allah (swt.) unser Fasten und Nachtgebet (qiyām) akzeptieren und uns alle während dieser gesegneten Tage mit der Anwesenheit der Nacht der Bestimmung ehren. Möge Allah (swt.) dieser Nacht, durch die Zerstörung der unterdrückerischen und ungerechten Systeme, die wahrhaftige Morgendämmerung folgen lassen.

Wir, von Hizb ut Tahrir / Wilāya Sudan, freuen uns sehr, in dieser huldvollen Stadt anwesend sein zu dürfen. Die Stadt al-Qaḍārif ist wie das Haus von al-arqam bin abī al-arqam: ein Leuchtfeuer des Wissens, eine Flamme, die den Weg der Wahrheit erhellt und ein Zentrum für den geistigen Aufstieg dieser umma. Ein Wegbegleiter, der die umma dazu bewegen wird, ihr Leben erneut am Islam auszurichten. Dies durch die Errichtung des zweiten rechtgeleiteten Kalifats gemäß der Methode des Prophetentums.

Wir beginnen damit, die Provinzführer, Gelehrten, Politiker, Mitglieder der Gemeinden und Medienarbeiter zu versammeln, damit sie dem Startschuss der parteilichen Tätigkeit in diesem Büro, während dieses heiligen Monats, dem Monat der Gnade und des Segens, beiwohnen.

Meine ehrenwerten Geschwister,

Ihr alle seid Zeugen über die desaströsen Krisen des Sudan. Ihr hört und seht die Krisen der gesamten islamischen Welt. Mehr noch, spürt ihr am eigenen Leib, welch gewaltige Krisen aus der Ausführung der politischen Entscheidungen des ungläubigen Kolonialisten resultieren. Der Westen scheut weder Kosten noch Mühen, um in das Leben aller Völker, ob groß oder klein, einzugreifen. Dieser Weg führt uns von einem Elend ins nächste. Allah, der Allmächtige, sagt:

{ودُّوا مَا عَنِتُّمْ قَدْ بَدَتِ الْبَغْضَاءُ مِنْ أَفْوَاهِهِمْ وَمَا تُخْفِي صُدُورُهُمْ أَكْبَرُ قَدْ بَيَّنَّا لَكُمُ الْآيَاتِ إِنْ كُنْتُمْ تَعْقِلُونَ}

Sie scheuen keine Mühe, euch zu verwirren, und möchten gern, dass ihr in Bedrängnis geratet. Schon wurde aus ihren Mündern Hass offenkundig, aber was ihre Brüste verborgen halten, ist (noch) schwerwiegender. Wir haben euch die Zeichen bereits klargemacht, wenn ihr begreifen wollt. (3:118)

Sie plünderten unsere Schätze durch die Vorgaben des Internationalen Währungsfonds (IWF) und hinterließ uns nichts als Armut. Sie schafften es, uns trotz der unermesslichen Reichtümer dieses Landes, in eine Notsituation zu drängen. Als würde dies nicht reichen, verlangen sie von uns, die gesellschaftlichen Bestimmungen unseres dīn aufzugeben, indem sie uns von der sogenannten „Frauenkonvention“, einem verdorbenen und korrupten Übereinkommen, als Ersatz zu überzeugen versuchen. Dies, obwohl diese Konvention der Prostitution gleichkommt, und dem qur'ān und der authentischen sunna unseres Propheten (saw.) widerspricht. Sie versuchen, die reine und keusche, muslimische Frau, der schamlosen und trotzigen Frau des Westens anzupassen, und dadurch die schützende Mauer der Familienbande zu zerstören. Ihr Ziel ist es, der islamischen Gesellschaft ihre Tugend zu rauben, nur, um diese der bestialischen Gesellschaft des Westens anzupassen. Eine Gesellschaft, der es abgesehen vom materiellen Wert, an allen guten Werten mangelt – ein Nährboden für Verbrechen und Schutzlosigkeit.

Wir rufen alle aufrichtigen Muslime dazu auf, dieser Konvention und all ihren Unterstützern entschieden entgegenzustehen, auch, wenn es sich bei diesen um die Söhne der Muslime handelt, welche ihren dīn verkauft haben. Wir müssen aufrichtig sein und statt der Politik des Westens, die Rechtssprüche des Islam über unsere Politik, Wirtschaft und Beziehungen entscheiden lassen. Das rechtgeleitete Kalifat gemäß der Methode des Prophetentums sollte, wie von Allah (swt.) und seinem Gesandten (saw.) verheißen, über uns angewandt werden.

Hizb ut Tahrir hat alle notwendigen Schritte für diesen Weg vorbereitet und die Grundlagen dieses edlen Staates, sowie seine Gesetze, in den Veröffentlichungen der Partei, für jeden verständlich, dargelegt. Unsere Bücher beschreiben das Regierungssystem und die Institutionen des Kalifats, sein Wirtschafts- und Beziehungssystem. Auch bereitete die Partei einen 191 Artikel umfassenden Verfassungsentwurf für den Islamischen Staat vor. Ein jeder von uns sollte diesen Verfassungsentwurf, sowie die Bedingungen für die Errichtung des rechtgeleiteten Kalifats gemäß der Methode des Prophetentums, studieren, so, dass unsere Bemühungen zur Veränderung unseres Zustands ernsthafte sind.

{إِنَّ اللَّهَ لا يُغَيِّرُ مَا بِقَوْمٍ حَتَّى يُغَيِّرُوا مَا بِأَنْفُسِهِمْ}

Wahrlich, Allah ändert nicht den Zustand eines Volkes, bis sie das ändern, was in ihnen selbst ist. (13:11)

Wir, von Hizb ut Tahrir / Wilāya Sudan, rufen jeden Denker, sowie all jene mit Problemen, auf, diese Stätte der sinnvollen, intellektuellen Diskussion zu besuchen. Durch die intellektuelle Auseinandersetzung wird sich die Wahrheit erkenntlich zeigen und über alle falschen Ideen obsiegen. Wir wünschen uns, dass diese Stätte zu einem kraftvollen Leuchtfeuer des Denkens wird, einzig und allein auf dem Gedankengut des Islam aufbauend.

Erneut heißen wir euch alle willkommen. Möge Allah unsere gottesdienstlichen Handlungen annehmen.

Wa as-salāmu ʿalaikum wa-raḥmatu ʾllāhi wa-barakātuhu,

Ibrahim Othman (Abu Khalil)

Offizieller Sprecher von Hizb ut Tahrir

Wilāya Sudan

المكتب الإعلامي لحزب التحرير
Wilaya Sudan
عنوان المراسلة و عنوان الزيارة
تلفون: 0912240143- 0912377707
http://hizb-sudan.org; www.hizb-ut-tahrir.org; www.hizb-ut-tahrir.info
E-Mail: Spokman_sd@dbzmail.com

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder