Samstag, 10 Rabi' al-thani 1441 | 07/12/2019
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü

Media Office
Wilaya Syrien

H.  20 Muharram 1441 No: 1441/01
M.  Donnerstag, 19 September 2019

Presseverlautbarung

﴿قَدْ بَدَتِ الْبَغْضَاءُ مِنْ أَفْوَاهِهِمْ وَمَا تُخْفِي صُدُورُهُمْ أَكْبَرُ

Schon wurde aus ihren Mündern Hass offenkundig, aber was ihre Brüste verborgen halten, ist (noch) schwerwiegender.

(Übersetzt)

[Ankara (Anadolu) – Das gemeinsame Kommuniqué, welches zum Ende des Dreiergipfels zwischen der Türkei, dem Iran und Russland herausgegeben wurde, betonte erneut, dass man sich entschieden für die Souveränität, die Unabhängigkeit, die Einheit und die territoriale Integrität Syriens einsetze, und sich den Grundsätzen der UN-Charta verpflichtet hat.

Dies geht aus der Erklärung des Dreiergipfels zu Syrien hervor, der am Montag in der türkischen Hauptstadt Ankara unter Beteiligung des Präsidenten der Türkei, Recep Tayyip Erdoğan, des Iran, Hassan Rohani und Russlands, Wladimir Putin, stattfand.

In der Erklärung heißt es, dass der Gipfel die aktuelle Lage vor Ort in Syrien erörtere und die Entwicklungen seit dem letzten Treffen in Sotschi, welches am 14. Februar 2019 stattfand, überprüfe. Das Schriftstück bekräftigte erneut, dass man entschlossen sei, die trilaterale Koordination im Lichte ihrer Vereinbarungen stärken zu wollen.

Ferner wurde das starke Engagement für die Grundsätze der Vereinten Nationen betont.]

O ihr Muslime in aš-Šām, der Stätte des Islam!

Mit diesen Ergebnissen endete die Konferenz in der Türkei; neue Ergebnisse konnten nicht erzielt werden. Stattdessen wiederholte man die Erklärungen, die bereits zuvor herausgegeben wurden, da die Umsetzung des zuvor Vereinbarten noch auf sich warten lässt. Ebenso lässt die Beseitigung von Hindernissen, die der Umsetzung bisheriger Ziele im Weg stehen, noch immer auf sich warten. Dies alles als Vorbereitung auf die Beendigung der gesegneten Revolution in aš-Šām. Dabei bedient man sich verschiedenen Mitteln und Wegen, da es unter Kriminellen keine Tabus gibt. Zur Durchsetzung der Agenda eines Opportunisten sind ihm alle Mittel recht. Daher beschäftigt man sich nun mit der Frage, wie man dieses Kapitel schließen kann, nachdem es mehrere Staaten in Aufruhr versetzte und einigen Präsidenten graue Haare bescherte.

Die Evakuierung eines ganzen Volkes, die Vertreibung von zuvor ungefährdeten Muslimen und die Massaker, die stattgefunden haben, sind nichts als Verbrechen, die dem Zweck dienen, die Leute unter Druck zu setzen und ihren Willen zu brechen. Diese Verbrechen haben den Sinn, das Volk dazu zu drängen, über jene Verschwörung zu schweigen, die gegen es geplant ist.

O ihr Muslime im gesegneten Land von aš-Šām!

Hier vor Ort konntet ihr mit eigenen Augen sehen und am eigenen Leib spüren, wie die Regime des Unglaubens (kufr) euer Leid genießen, um auf diesem Wege ihre Wünsche zu erfüllen. Ist es nicht an der Zeit euer Schweigen gegenüber ihren Taten zu brechen und euren Glauben in sie zu verlieren? Ist es nicht Zeit, den Anführern der verschiedenen Gruppierungen auf die Finger zu klopfen, in der Hoffnung, dass sie sich Besinnen und aus dem Rausch aufwachen, in den sie das vergiftete politische Geld versetzte?

O ihr Anwohner von aš-Šām! Die Resultate solcher Konferenzen abzuwarten ist reine Zeitverschwendung. Eine derartige Einstellung trübt die Sinne und lenkt den Verstand vom Wesentlichen ab. Insbesondere nun, da selbst die jungen vor den älteren Leuten verstanden haben, dass solche Gipfeltreffen einzig dem Zweck dienen, die Pläne der Initiatoren solcher Konferenzen umzusetzen. Sie sorgen sich nicht um die Menschen in aš-Šām und auch nicht um ihr Leid. Dies ist die Realität des verdorbenen kapitalistischen Systems und seiner Auswüchse, ganz abgesehen von den Trugbildern der Systeme des Unglaubens (kufr). Wendet euch der Gewissheit Allahs (t) zu, denn Er ist es, Der über die Ursachen entscheidet und sowohl den Sieg, als auch die Ermächtigung erschafft. Und haltet allesamt an Seinem Seil fest, nachdem ihr der List und der Täuschung den Rücken gekehrt habt. Motiviert die aufrichtigen Söhne in euren Reihen dazu, unter einer wachsamen und aufrichtigen politischen Führung zusammenzukommen, die sich gemeinsam mit ihnen und auf Basis des islamischen Überzeugungsfundaments (ʿaqīda) eines politischen Projekts annimmt. Auf diese Weise werdet ihr euch davor schützen können, vom Weg der Wahrheit abzukommen. Gleichzeitig schützt ihr euch so vor der Infiltration durch den Feind, sodass ihr eure Entscheidungsgewalt und eure Entschlusskraft wiedererlangt. Allah (t) sprach:

﴿وَمَنْ يَتَوَكَّلْ عَلَى اللهِ فَهُوَ حَسْبُهُ إِنَّ اللهَ بَالِغُ أَمْرِهِ قَدْ جَعَلَ اللهُ لِكُلِّ شَيْءٍ قَدْراً

Und wer sich auf Allah verlässt, dem ist Er seine Genüge. Allah wird gewiss (die Durchführung) seine(r) Angelegenheit erreichen. Allah legt ja für alles ein Maß fest. (65:3)

Aḥmad ʿAbd al-Wahhāb
Leiter des Medienbüros von Hizb-ut-Tahrir
wilāyaSyrien
المكتب الإعلامي لحزب التحرير
Wilaya Syrien
عنوان المراسلة و عنوان الزيارة
تلفون: 
www.tahrir-syria.info; hizb-ut-tahrir.org; hizb-ut-tahrir.info
E-Mail: ahmadabdalwahab2@gmail.com

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder