Montag, 11 Safar 1442 | 28/09/2020
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü

Media Office
Das zentrale Medienbüro

H.  2 Muharram 1442 No: 1442AH/02
M.  Freitag, 21 August 2020

Presseverlautbarung

Das Abkommen zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und den Juden… welch heuchlerischer Verrat!

(Übersetzt)

Am 13. August 2020 veröffentlichten die Vereinigten Arabischen Emirate, die Vereinigten Staaten von Amerika und das zionistische Gebilde eine gemeinsame Erklärung, in der sie eine Vereinbarung zwischen dem Präsidenten der Vereinigen Staaten von Amerika, Donald Trump, dem Premierminister des zionistischen Gebildes, Benjamin Netanjahu, und dem Kronprinzen von Abu Dhabi, Muhammad bin Zayid bekanntgaben, laut der die bilateralen Beziehungen zwischen dem zionistischen Gebilde und den Vereinigten Arabischen Emiraten vollständig wiederaufgenommen wurden. Der Allmächtige sagte diesbezüglich:

﴿يَا أَيُّهَا الَّذِينَ آمَنُواْ لاَ تَتَّخِذُواْ الْيَهُودَ وَالنَّصَارَى أَوْلِيَاء بَعْضُهُمْ أَوْلِيَاء بَعْضٍ وَمَن يَتَوَلَّهُم مِّنكُمْ فَإِنَّهُ مِنْهُمْ إِنَّ اللَّهَ لاَ يَهْدِي الْقَوْمَ الظَّالِمِينَ * فَتَرَى الَّذِينَ فِي قُلُوبِهِم مَّرَضٌ يُسَارِعُونَ فِيهِمْ يَقُولُونَ نَخْشَى أَن تُصِيبَنَا دَائِرَةٌ فَعَسَى اللَّهُ أَن يَأْتِيَ بِالْفَتْحِ أَوْ أَمْرٍ مِّنْ عِندِهِ فَيُصْبِحُواْ عَلَى مَا أَسَرُّواْ فِي أَنفُسِهِمْ نَادِمِينَ

O die ihr glaubt, nehmt nicht die Juden und die Christen zu Schutzherren! Sie sind einer des anderen Schutzherren. Und wer von euch sie zu Schutzherren nimmt, der gehört zu ihnen. Gewiss, Allah leitet das ungerechte Volk nicht recht. Und so siehst du diejenigen, in deren Herzen Krankheit ist, sich ihretwegen beeilen; sie sagen: "Wir fürchten, dass uns eine Schicksalswendung treffen wird." Aber vielleicht wird Allah den entscheidenden Sieg oder eine Anordnung von Ihm herbeibringen. Dann werden sie über das, was sie in ihrem Innersten geheim gehalten haben, Reue empfinden. (5:51-52)

Die islamische Umma zeigte sich nicht überrascht von diesem Verrat. Wie auch, wo diese dummdreisten Herrscher die Umma wieder und wieder verrieten, sich nicht sehr religiös zeigten und darüber hinaus mehrfach ihre Tugendlosigkeit bewiesen - derart oft, dass mehrere Generationen Zeugen dessen werden konnten! Insbesondere die Regenten der Golfstaaten haben in den letzten Jahren allerhand Anstrengungen unternommen, um der Welt deutlich aufzuzeigen, dass sie den amerikanischen Plan zur Normalisierung der Beziehungen zum zionistischen Gebilde befolgen. Allah (t) sprach:

﴿وَمِنَ الْأَعْرَابِ مَن يَتَّخِذُ مَا يُنفِقُ مَغْرَماً وَيَتَرَبَّصُ بِكُمُ الدَّوَائِرَ عَلَيْهِمْ دَائِرَةُ السَّوْءِ وَاللَّهُ سَمِيعٌ عَلِيمٌ

Unter den Wüstenarabern gibt es (auch) manche, die das, was sie (als Spende) ausgeben, als erzwungene Zahlung ansehen und für euch die Schicksalswendungen abwarten. Gegen sie wird die böse Schicksalswendung sein. Allah ist Allhörend und Allwissend. (9:98)

Die islamische Umma kann dieses verflucht dreiste Verhalten gegenüber dem gesegneten Land (Palästina) nur auf dieselbe Art und Weise stoppen, auf die sie einst die Al-Aqsa-Moschee vom Gräuel der Kreuzritter befreit hat. Dieser Umgang mit solch einem Verhalten ist der Grund dafür, dass der Heldenmut der islamischen Umma hochangepriesen wird, und außerdem dafür, dass die Umma ihre Söhne noch heute ʿUmar, Ḫālid und Ṣalāḥ ad-Dīn nennt… Jedes Mal, wenn die islamische Umma Jerusalem befreien wollte, ließ sie die Armee des Kalifats dorthin aufmarschieren. Wo aber ist die Armee des Kalifats heute?

O ihr Muslime!

Wir sind uns bewusst, dass sich an eurer Überzeugung, dass das zionistische Gebilde eines Tages durch die islamische Umma ausgelöscht wird, nie etwas ändern wird, egal wie oft der Westen einen Regenten in der islamischen Welt seinen Verzicht auf Palästina erklären lässt. Wir sind uns außerdem bewusst, dass ihr mit dem, was Abdul Hamid II. – möge Allah ihm gnädig sein – einst sagte, übereinstimmt: „… solange ich lebe, würde mir ein Skalpell, dass meinen Körper entzweit, weniger Schmerzen bereiten, als zu erleben, wie Palästina vom Kalifatsstaat getrennt wird. Dies wird niemals geschehen.“

Daher wiederholen wir unsere Frage: Wo ist die Armee des Kalifats heute?

Die Antwort lautet wie folgt: Die Armee des Kalifats wird unmittelbar nach der Verkündung des Treueids (baiʿa) der islamischen Umma gegenüber dem Kalifen geboren. Dies deshalb, weil nur jene dem Kalifen die baiʿa leisten können, die ihm auch eine Armee zur Verfügung stellen, mit der er die Territorien des Islamischen Staates (dār al-islām) schützen und andere Länder eröffnen kann. Dies geht aus dem Treueid der anṣār hervor, dem zweiten Treueid von ʿAqaba – dieses Ereignis stellt die Geburtsstunde des ersten Islamischen Staates dar. Al-Barāʾ bin Maʿrūr sagte zum Propheten (s):

"والذي بعثك بالحق لنمنعنك مما نمنع منه أزرنا، فبايعنا يا رسول الله، فنحن والله أهل الحرب"

„Wahrlich, bei Dem, Der dich mit der Wahrheit entsandte: Wir werden dich beschützen wie wir unsere Kinder beschützen, so nimm unseren Schwur entgegen, o Gesandter Allahs! Wir sind Männer des Krieges und Allah ist unser Zeuge (darüber).“

Daher rufen wir die Leute der Macht und des Einflusses jetzt und heute dazu auf, die Tugenden des Islam wiederaufleben zu lassen, indem sie mit Hizb-ut-Tahrir zusammenarbeiten, um einen Kalifen aufzustellen und diesem den Treueid (baiʿa) zu leisten. Gemeinsam mit ihm werden sie dazu imstande sein, jenen Dolch zu entfernen, der tief im Rücken der islamischen Umma steckt: die verräterischen Regenten in der islamischen Welt. Sodann wird die islamische Umma unter der Führung ihres Kalifen auch jenen Dolch entfernen, der sich in ihr Herz gebohrt hat: das zionistische Gebilde, das das gesegnete Land (Palästina) besetzt hält. Allah (t) sprach:

﴿يَا أَيُّهَا الَّذِينَ آمَنُوا إِن تَنصُرُوا اللَّهَ يَنصُرْكُمْ وَيُثَبِّتْ أَقْدَامَكُمْ

O die ihr glaubt, wenn ihr Allah(s Sache) helft, hilft Er euch und festigt eure Füße. (47:7)

Dipl.-Ing. Salah Eddine Adada
Leiter des Zentralen Medienbüros von Hizb-ut-Tahrir
المكتب الإعلامي لحزب التحرير
Das zentrale Medienbüro
عنوان المراسلة و عنوان الزيارة
Al-Mazraa P.O. Box. 14-5010 Beirut-Libanon
تلفون: +961 71 72 4043
www.hizb-ut-tahrir.info
فاكس: +961 13 07 594
E-Mail: media@hizb-ut-tahrir.info

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder