Dienstag, 15 Rabi' al-awwal 1441 | 12/11/2019
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü
  •   |  

بسم الله الرحمن الرحيم

Im Namen Allahs des Erbarmungsvollen des Barmherzigen

...und der zweite Beschützer Camp Davids ist gefallen!

Vor dreißig Jahren fiel Sadat durch die Hand Ägyptens gläubiger Männer tot zu Boden, als Vergeltung für das durch seine Hand unterzeichnete, verräterische Camp David Abkommen mit dem Zionistengebilde, das Palästina besetzt hält. Palästina ist das Land der Nacht- und Himmelreise des Propheten (s) und die Stätte der ersten Gebetsrichtung (Qibla).

Heute fiel – geächtet und vertrieben - Hosni Mubarak, der Erbe Sadats für den Schutz Camp Davids, für den Vollzug seiner Vertragspunkte und die Aufrechterhaltung seiner Beschlüsse. In der Durchführung dieses Verrats an Allah, Seinem Gesandten und den Gläubigen war Mubarak ein ergebener Diener.

Beide sind gefallen, nachdem sie Paläste errichtet und unermesslichen Reichtum angehäuft hatten. All das haben sie nun hinter sich gelassen.

فَمَا بَكَتْ عَلَيْهِمُ السَّمَاءُ وَالْأَرْضُ وَمَا كَانُوا مُنْظَرِينَ﴿
"Weder Himmel noch Erde weinten um sie, noch ward ihnen eine Frist gewährt."
 (44; 29)

Beide sind gefallen, nachdem sie anstelle Allahs, des Gewaltigen, den USA huldigten und ihnen in Wort und Tat hörig waren. Doch haben diese ihnen vor Allah nichts nützen können:

وَلَنْ تُغْنِيَ عَنْكُمْ فِئَتُكُمْ شَيْئًا وَلَوْ كَثُرَتْ وَأَنَّ اللَّهَ مَعَ الْمُؤْمِنِين﴿
"Und eure Schar wird euch nichts nützen, so zahlreich sie auch sein mag, und (wisset), dass Allah mit den Gläubigen ist."
(8; 19)

Beide sind gefallen und haben im Diesseits nichts Gutes, sondern bloß Erniedrigung erlangt.

 وَلَعَذَابُ الْآَخِرَةِ أَخْزَى وَهُمْ لَا يُنْصَرُونَ﴿
"Doch ist die Strafe des Jenseits erniedrigender und nicht soll ihnen geholfen werden."
 (41; 16)

Beide sind gefallen, was das Schicksal jedes Verräters ist, der nicht nach dem Islam regiert, nicht Allah und Seinem Gesandten gegenüber loyal ist, sich vielmehr mit den kolonialistischen Ungläubigen verbündet und sich mit ihnen gegen die Länder der Muslime verschwört.

Beide sind gefallen! Werden sich nun die Ungerechten ihrer Sache besinnen, ehe Allah aus einer Richtung über sie kommt, aus der sie es nicht erwarteten?

وَلَا تَحْسَبَنَّ اللَّهَ غَافِلًا عَمَّا يَعْمَلُ الظَّالِمُونَ إِنَّمَا يُؤَخِّرُهُمْ لِيَوْمٍ تَشْخَصُ فِيهِ الْأَبْصَار ﴿
"Und wähne nicht, dass Allah achtlos ist dessen, was die Ungerechten tun. Er gewährt ihnen bloß Frist bis zu dem Tage, an dem die Blicke vor Schreck erstarren."
 (14; 42)

Haben die Herrscher, die verräterische Abkommen mit dem Zionistengebilde unterzeichneten, die die Beziehungen zu ihm normalisieren oder mit ihnen verhandeln, nun endlich begriffen, dass sie ein schlimmes Schicksal im Diesseits vor dem Jenseits ereilen wird? Oder sind sie taub, stumm und blind, sodass sie nichts verstehen?

Das gesegnete Ägypten hat gegen das Unrecht und seine Paten aufbegehrt. Der Tahrir-Platz war seine Großmoschee, von der aus der Ruf "Allahu Akbar" erklang, um einen neuen Morgen einzuläuten. Wird dieser Morgen nun zu recht der Morgen des Kalifats in Ägypten sein? Wird es der Morgen der Annullierung des Verratsabkommens und des Beginns neuer Siegesschlachten in Palästina sein? Wird es der Morgen sein, an dem Palästina von der Schlechtigkeit der Zionisten gereinigt und deren Gebilde zerstört wird? Ein Gebilde, das die USA von der Nahrung bis zu den Waffen komplett versorgen? Dies geschieht wohl weislich unter den Augen und Ohren, ja sogar mit eifrigem Zutun und Wohlwollen der verräterischen Herrscher in der islamischen Welt!

Die USA haben das gesegnete Ägypten seit geraumer Zeit unterwandert. Erleichtert haben ihr diese Unterwanderung – ja sogar mehr als das – Herrscher, die weder vor Allah noch vor Seinem Gesandten noch vor den Gläubigen irgendeinen Skrupel haben. Noch immer stecken die USA, sogar während der letzten Ereignisse, ihre Nase in die Angelegenheiten Ägyptens und mischen sich ein. Dies geht klar aus den Erklärungen Obamas, seines Vizes und seiner Berater hervor. Ist es nicht an der Zeit, diese Nase "abzuschneiden", die Einmischung zu beenden und diesen Leuten endlich den Mund zu stopfen, damit Ägypten erneut zum freien, ehrwürdigen und gesegnten Land auf Gottes Erde wird?

Wir von Hizb-ut-Tahrir wenden uns aufrichtig an den Führungsrat der ägyptischen Streitkräfte, dem Allah die Herrschaft im Lande übertragen hat, und rufen ihn dazu auf, allein Allah, Seinen Gesandten und die Gläubigen zu Verbündeten zu nehmen und jede andere Loyalitätsbande zu kappen. Möge er das Kalifat errichten und nach dem regieren, was Allah herabgesandt hat. Möge er um Allahs willen kämpfen und den Weg der Befreier Palästinas beschreiten, die es von der Schlechtigkeit der Kreuzritter und Tataren befreiten, auf dass er dieses gesegnete Land von der Schlechtigkeit der Zionisten erlöst und die kolonialistischen Ungläubigen mit den Wurzeln ausreißt.

وَلَيَنْصُرَنَّ اللَّهُ مَنْ يَنْصُرُهُ إِنَّ اللَّهَ لَقَوِيٌّ عَزِيز﴿
"Und Allah steht jenem bei, der Seiner Sache beisteht. Wahrlich, Allah ist mächtig, gewaltig."



 

Nach oben

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder