Dienstag, 06 Jumada al-thani 1442 | 19/01/2021
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü
  •   |  

بسم الله الرحمن الرحيم

Im Namen Allahs des Erbarmungsvollen des Barmherzigen

Die kapitalistische Elite Dänemarks steckt hinter einem gewaltigen Coronavirus-Experiment

Nachricht:

Um eine rapide Ausbreitung von Covid-19 zu verhindern, steht Dänemark seit Mitte März unter einem landesweiten Lockdown. Am 6. April kündigte die dänische Ministerpräsidentin auf einer Pressekonferenz eine schrittweise Öffnung des gesamten Landes an, die nach den Osterferien beginnen soll. Zu den schockierenden Entscheidungen gehört unter anderem die Öffnung der Kinderkrippen und Kindergärten sowie der Schulen für Schüler bis zur fünften Klasse. Man hat sich zu diesen Lockerungen entschlossen, obwohl dänische Gesundheitsbehörden davon ausgehen, dass der Höhepunkt der Corona-Epidemie in Dänemark im April seinen Höhepunkt erreichen wird.

Kommentar:

In Zeiten von Pandemien und Krisen, in denen die menschliche Gesundheit gefährdet ist, erwarten Bürger von ihrer Führung, dass deren Entscheidungen auf die Beurteilungen und Expertisen medizinischer Fachleute, wie den Virologen und Epidemiologen beruhen, und das ausnahmslos zum Wohle der Menschen. Der dänische Staat hingegen hat keinerlei medizinische Gründe für die Entscheidung zu einer Wiedereröffnung des Landes vorgelegt.

So vermuten einige, dass die dänische Regierung zur Strategie der ”Herdenimmunität” gewechselt ist, also einer absichtlich beschleunigten Verbreitung des Virus in der Bevölkerung. Dies wurde allerdings von der dänischen Premierministerin und hochrangigen Beamten aus dem Gesundheitsministerium entschieden zurückgewiesen. Doch wenn die Wiedereröffnung des Landes nicht auf einer geänderten epidimiologischen Strategie beruht, worauf dann?

Der dänische Fernsehsender TV2 berichtete am 29. März von einem Meeting der dänischen Premierministerin mit den führenden Unternehmen und den Handelskammern des Landes. Bei diesem Treffen wurde eine „schrittweise Wiedereröffnung der Gesellschaft“ erörtert und schließlich vereinbart. In den Tagen davor hatten sich bereits die Spitzenmanager der Großkonzerne in verschiedenen Medien zu Wort gemeldet und sich dafür ausgesprochen, das Land bald „wieder zu öffnen“. Die Premierministerin hatte offenbar keine andere Wahl, als sich den Weisungen der dänischen Industrie zu fügen, da die Großkonzerne die eigentliche Macht innehaben und somit die Entscheidungsträger in einem kapitalistischen Staat sind.

Die dänische Zeitung Politiken hatte zudem am 2. April gemeldet, dass die Elite der großen dänischen Unternehmen heimlich im National Operative Staff (NOST) vertreten war, dem höchsten Koordinationszentrum des Staates im Kampf gegen die Corona-Krise. Selbst das Parlament war nicht darüber informiert. Unter den Unternehmen, die in diesem Team vertreten waren, befanden sich auch Carlsberg und Maersk.

Dänemarks Entscheidung, das Land im April wieder schrittweise zu öffnen, ist eindeutig von der kapitalistischen Elite in der Gesellschaft und nicht von führenden Virologen, Epidimiologen oder anderen medizinischen Experten beeinflusst worden. Es ist ein Zeugnis der erschreckenden Konsequenzen einer Gesellschaft, die sich auf den Kapitalismus stützt. Denn dies führt dazu, dass die Zukunft eines Landes in den Händen von Konzernen bleibt, die sich nur um ihre eigenen kurzfristigen Interessen kümmern. Der Tod Tausender Menschen spielt keine Rolle, sollte es der Preis dafür sein, der Industrie zum schnellen Profit zu verhelfen.

Die Folgen dieser Entscheidung zur vorzeitigen Wiedereröffnung des Landes sind nicht abzusehen. Doch möglicherweise kommt zu einem raschen Wiederanstieg der Corona-Infektionen und in der Folge zu Hunderten oder Tausenden von Toten. Aus Sicht der zynischen kapitalistischen Konzerne ist es ein Experiment. Sollte es funktionieren, so profitieren sie davon. Doch wenn nicht, so würden die Alten und Kranken sterben, die eine ökonomische Belastung für diese Gesellschaft darstellen. Denn der Kapitalismus misst menschlichem Leben keinen Wert bei. Im Islam hingegen ist das menschliche Leben von unschätzbarem Wert. Hier ist die Rettung eines Menschenlebens gleich der Rettung der ganzen Menschheit.

﴿وَمَنْ أَحْيَاهَا فَكَأَنَّمَا أَحْيَا النَّاسَ جَمِيعًا

Und wer es am Leben erhält, so ist es, als ob er alle Menschen am Leben erhält. (5:32)

Geschrieben für das Zentrale Medienbüro von Hizb-ut-Tahrir
Taimullah Abu Laban
Nach oben

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder