Donnerstag, 23 Dhu al-Hijjah 1441 | 13/08/2020
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü
  •   |  

بسم الله الرحمن الرحيم

Die Hagia Sophia bleibt eine Moschee, auch wenn es den Ungläubigen zuwider ist

Nachricht:

Der Papst des Vatikans empfindet „großen Schmerz“, wenn er an die Umwandlung des Museums in eine Moschee denkt. (BBC)

Kommentar:

Ungeachtet der politischen Dimensionen und der persönlichen Gewinne, die Erdogan für sich einfahren wird, wenn er die Welle gewaltiger Emotionen, die durch die gesamte islamische Umma ging, instrumentalisiert. Das, nachdem der historische Gerichtsentscheid gefallen war, die große Moschee Hagia Sophia wieder für die Abhaltung des islamisches Gebets zu öffnen, nachdem sie der Jahrhundertverbrecher Mustafa Kemal 1934 zu einem Museum umfunktioniert hatte. Also ungeachtet all dessen: Am Ende siegt stets die Wahrheit. Uns sollte das Wehklagen aus Ost und West angesichts der Rückumwandlung der Hagia Sophia in eine Moschee nicht kümmern. Jedem Muslim, der von den Krokodilstränen gehört hat, die der Papst, der Patriarch von Palästina und andere vergossen haben, kam zweifellos als Erstes die Frage in den Sinn, was denn aus den Moscheen im besetzten Andalus geworden ist, aus den Moscheen in Serbien, in Armenien, in Turkmenistan und im usurpierten Palästina, wo die Juden sie zu Bars und Diskotheken umgewandelt haben. Wo war euer „Gewissen“, ihr Vertreter des Weltkirchenrates? Wart ihr nicht erfreut über deren Umwandlung? Feiert ihr es nicht immer noch und seid voll des Stolzes darauf?

Wir setzen euch darüber in Kenntnis, lieber Papst und liebe Kirchenratsmitglieder, falls es euch noch nicht zu Ohren gekommen sein sollte: Die Anzahl eurer Mitglieder geht immer weiter zurück, und die Kirchen empfangen keine Besucher mehr. Die „Deutsche Welle“ hat Statistiken veröffentlicht, wonach die beiden großen Kirchen Deutschlands, die katholische ebenso wie die evangelische, an rückläufigen Zahlen der Mitglieder und Kirchenbesucher leiden. Und daher muss so manche Kirche geschlossen, aufgegeben, abgerissen oder auch umgenutzt werden, etwa als Kita, Kunstschule oder als Sport- oder Festsaal.

Einem Beitrag des Deutschlandfunks von 2017 zufolge, hat die katholische Kirche in Deutschland in den vergangenen hundert Jahren 366 Kirchengebäude profaniert (d.h. entweiht), 84 verkauft und 88 geschlossen. Die evangelische Kirche besitzt Statistiken zufolge 300 Gebäude, die leerstehen oder anderweitig genutzt werden. Mehr als einhundert wurden zwischen 1990 und 2014 abgerissen. Tendenz steigend. Einige davon wurde an die Muslime verkauft und zu rechtsgültigen Moscheen umgewandelt. Gleiches geschah bereits in der Vergangenheit, als Sultan Muhammad al-Fatih den damaligen Klerikern das Hagia Sophia-Gebäude aus seinem Privatvermögen abkaufte, es für das islamische Gebet herrichten und die dort befindlichen polytheistischen Symbole und christlichen Ikonen verschwinden ließ, den Worten Allahs folgend:

﴿هُوَ الَّذِي أَرْسَلَ رَسُولَهُ بِالْهُدَى وَدِينِ الْحَقِّ لِيُظْهِرَهُ عَلَى الدِّينِ كُلِّهِ وَلَوْ كَرِهَ الْمُشْرِكُونَ﴾

Er ist es, der Seinen Gesandten mit der Führung und der wahren Religion geschickt hat, auf dass Er sie über alle Religionen siegen lasse, auch wenn die Götzendiener es verabscheuen. (61:9)

Und der Gesandte Allahs (s) sprach die Wahrheit, als er in der bedeutenden bušra prophezeihte:

« لَيَبْلُغَنَّ هَذَا الْأَمْرُ مَا بَلَغَ اللَّيْلُ وَالنَّهَارُ، وَلَا يَتْرُكُ اللهُ بَيْتَ مَدَرٍ وَلَا وَبَرٍ إِلَّا أَدْخَلَهُ هَذَا الدِّينَ، يُعِزُّ عَزِيزاً وَيُذِلُّ ذَلِيلاً، عِزّاً يُعِزُّ اللهُ بِهِ الْإِسْلَامَ وَذُلّاً يُذِلُّ اللهُ بِهِ الْكُفْر»

Wahrlich, diese Angelegenheit (der Islam) wird alles umfassen, wie Nacht und Tag es tun. Allah wird keine Lehmhütte und kein Nomadenzelt auslassen, wozu Er diesem dīn nicht Zutritt verschafft, sei es in Würde oder in Erniedrigung. In einer Würde, die Allah dem Islam verleiht, und einer Erniedrigung, die Allah dem Unglauben zufügt.

(von Tamīm ad-Dārī im Musnad von Imam Aḥmad tradiert)

Geschrieben für das zentrale Medienbüro von Hizb-ut-Tahrir

von Y. Salame

Nach oben

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder