Sonntag, 22 Dhu al-Hijjah 1442 | 01/08/2021
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü

Media Office
Das zentrale Medienbüro

H.  29 Shawwal 1442 No: 1442AH/038
M.  Donnerstag, 10 Juni 2021

Presseverlautbarung

Ein Aufruf zur Freilassung von Naveed Butt, der seit seiner gewaltsamen Entführung verschwunden blieb!

(Übersetzt)

Mittlerweile ist es neun Jahre her, seit der pakistanische Geheimdienst („Inter-Services Intelligence“, kurz ISI) den offiziellen Pressesprecher von Hizb-ut-Tahrir in der wilāya Pakistan, den Ingenieur Naveed Butt, entführt hat. Seine Entführung ereignete sich am 11. Mai 2012.

Vor dem Hintergrund dieses Vorfalls hat das Medienbüro von Hizb-ut-Tahrir / wilāya Pakistan kürzlich zwei Presseverlautbarungen herausgegeben:

Die erste Presseverlautbarung wurde am 03.01.2021 herausgegeben und trägt den folgenden Titel: „Am 04. Januar 2018 wurde eine Herausgabeanordnung für Naveed Butt ausgestellt, doch war von ihm seit seiner gewaltsamen Entführung am 11. Mai 2012 nichts zu sehen oder zu hören!“

Die zweite Presseverlautbarung wurde am 02.05.2021 herausgegeben und trägt den folgenden Titel: „Ruft während des gesegneten Monats Ramaḍān zur Freilassung von Naveed Butt auf, der ein aufrichtiger Verfechter der Kalifatsidee ist und seit seiner Entführung, welche sich am 11. Mai 2012 ereignete, verschwunden blieb!“

Naveed ist ein aufrechter Mann, der vor seiner Entführung in Lahore lebte. Er ist Familienvater, Elektroingenieur, hingebungsvoller Muslim und was sein strategisches und politisches Denken anlangt ein Ausnahmetalent. Er ist der offizielle Pressesprecher einer etablierten politischen Partei, nämlich von Hizb-ut-Tahrir in der wilāya Pakistan. Dies war nur eine kurze Aufzählung von Naveeds Qualitäten. Die pakistanischen Geheimdienste interessierte nichts von alledem, als sie Naveed von einer Gruppe uniformierter Beamter in einen ihrer berüchtigten „Sicherheitsvans“ zwängen ließ. Dies ereignete sich unmittelbar vor den Augen seiner Kinder, kurz nachdem er sie von der Schule abholte.

Naveed ist ein herausragender Denker, der die einzigartige Fähigkeit hat, die irreführende Fassade, hinter der man die Scheußlichkeit der politischen Landschaft zu verstecken versucht, zu durchdringen. Aus diesem Grund war Naveed in der Lage, einen „Leitfaden“ zu entwerfen, durch den sein geliebtes Herkunftsland Pakistan sein volles Potenzial verwirklichen könnte. Die Umsetzung dieser Vision würde bewirken, dass die geografischen, demografischen, natürlichen und technologischen Vorzüge Pakistans sinnvoll genutzt werden würden. Auf diese Weise könnte Pakistan zum Machtzentrum in Süd- und Zentralasien aufsteigen. Pakistan hätte fortan den Status einer Großmacht in Asien inne und könnte den zweiten Aufschwung der islamischen Umma herbeiführen, indem es ihr 1400 Jahre altes Erbe wiederherstellt.

Die Ungerechtigkeit, die Naveed widerfuhr, ist klar auf seine wohlbegründete Kritik an den Entscheidungen und Handlungen hochrangiger Politiker und Beamter zurückzuführen; Entscheidungen und Handlungen, durch die nicht nur das Land Pakistan systematisch gelähmt wurde, sondern darüber hinaus auch den jahrhundertealten Zusammenhalt zwischen den muslimischen Gemeinschaften, der in diesem Teil Asiens lange Zeit florierte, zunichtemachten.

Einer von Naveeds Kritikpunkten war der großangelegte Krieg, den Pervez Musharraf gegen die in den westlichen Stammesgebieten Pakistans lebenden Menschen unaufhörlich führte. Die pakistanische Armee musste in diesem Krieg ihre Brüder und Schwestern in den Stammesgebieten der FATA-Region bekämpfen und töten. Das alles geschah, um den Druck auf die US-Militärinvasion jenseits der Grenze Afghanistans zu verringern. Es folgte ein katastrophaler Krieg, der siebzehn Jahre lang andauerte. Städte, Schulen, Geschäfte und Häuser wurden im Laufe dieses Krieges zerstört. Zehntausende von Muslimen wurden getötet, Hunderttausende vertrieben. Es entstand ein großer Riss im Gefüge der muslimischen Gemeinschaften in Pakistan, der bis heute fortbesteht.

Naveed kritisierte jene korrupten Generäle und Beamten, die die gefährliche Ausbreitung des amerikanischen Einflusses in den sensibelsten Bereichen der Armee und der Regierungsinstitutionen erst ermöglichten. Im Generalhauptquartier (GHQ), in der Direktion für militärische Operationen (MO) und in der Direktion für den Geheimdienst der pakistanischen Streitkräfte (ISI) wurden alle möglichen amerikanischen FBI- und CIA-Beamten stationiert, zu dem Zweck, die Kontrolle zu behalten. Unter Zuhilfenahme dieser Generäle und Politiker war es den Vereinigten Staaten möglich, die Entscheidungsgewalt über die nukleare und konventionelle Bewaffnung Pakistans zu übernehmen, sowie die Entscheidungsgewalt über Krieg und Frieden im Land.

Allah (t) sprach:

(يَاأَيُّهَاالَّذِينَآمَنُواْإِن تُطِيعُواْالَّذِينَكَفَرُواْيَرُدُّوكُمْعَلَىأَعْقَابِكُمْفَتَنقَلِبُواْخَاسِرِينَ)

O die ihr glaubt, wenn ihr denen, die ungläubig sind, gehorcht, lassen sie euch auf den Fersen kehrtmachen, und dann werdet ihr als Verlierer zurückkehren.(3:149)

Seit der Entführung Naveeds haben sich alle Regierungen Pakistans schamlos geweigert, seinen Aufenthaltsort bekannt zu geben. Sie waren nicht einmal bereit, das Leid seiner Angehörigen ein wenig zu lindern, indem sie ein kurzes Familientreffen ermöglichten. Fast ein Jahrzehnt lang haben sie sich taub gestellt gegenüber den Bitten seiner Familie, seiner Brüder in der islamischen Umma und aller Personen, die mit ihm und seiner Familie sympathisierten. Schlimmer noch, deuteten die Geheimdienste gegenüber seiner Familie an, dass, wenn Naveed seine politischen Bestrebungen nicht aufgebe, er gemartert und seine Leiche kurzerhand entsorgt würde.

Nun ist Naveed seit beinahe zehn Jahren verschwunden. Wir fordern weiterhin unermüdlich seine Freilassung und rufen jeden Muslim, ob jung oder alt, nah oder fern, auf, sich für die Freilassung Naveeds einzusetzen. Zweifelsfrei stellt Naveeds Entführung einen Kollisionspunkt dar, nämlich zwischen dem Willen der Gerechten und dem Willen der Verräter.

An die aufrichtigen und loyalen Offiziere aller Ränge in den Reihen der bewaffneten Streitkräfte Pakistans:

Rezitiert die edlen Verse (āyāt), welche jene Embleme zieren, mit denen ihr eure Schultern schmückt. Erinnert euch an die ursprüngliche Kampfdoktrin eurer Armee. Haltet euch den Verrat vor Augen, den man an euren Brüdern und Schwestern in den Stammesgebieten und in Asad Jammu und Kaschmir verübt hat! Haltet euch die Untätigkeit gegenüber den Unterdrückten in Myanmar, Kaschmir, im Gebiet der Al-Aqsa-Moschee und im Gazastreifen vor Augen!

Wir fragen euch: Wann sind die pakistanischen Streitkräfte zu einer mit Worten um sich werfenden Armee geworden, statt Taten sprechen zu lassen!? Wann sind die Hüter des Islam zu bloßen Zuschauern geworden, die Ereignisse lediglich beobachten!? Wozu sind die Waffen, die ihr tragt, gut, wenn nicht zur Abschreckung und Vergeltung!? Warum demonstrieren die muslimischen Löwen in den Reihen der pakistanischen Streitkräfte ihre Macht nicht der ganzen Welt, statt das rücksichtslose Vorgehen der Vereinigten Staaten von Amerika zu unterstützen!?

Bruder Naveed gehört zu jenen Jugendlichen, die für ihre Hingabe gegenüber den Rechtssprüchen des Islam und ihre guten Umgangsformen bekannt sind. Er ist ein wahrhaftiger Denker und ein prominenter Politiker… Er legte einen Leitfaden dar, dessen Umsetzung nur Gutes und Heil für Pakistan, nein, vielmehr alle muslimischen Länder der Welt mit sich bringen würde… den Leitfaden zur Wiedererrichtung des Rechtgeleiteten Kalifats gemäß dem Plan des Prophetentums… Doch statt ihn zu ehren und zu würdigen, haben die Korrupten unter euch ihn entführt und an einen unbekannten Ort verschleppt. Lā ḥawla wa lā qūwata illā bi-llāh! Deshalb bitten wir alle Aufrichtigen unter euch, die zuständigen Behörden unter Druck zu setzen, sodass die sofortige Freilassung von Bruder Naveed erfolgt, er und seine Familie endlich wieder vereint werden und er wieder das Podium besteigen kann, um gemeinsam mit seinen anderen Brüdern von Hizb-ut-Tahrir wieder die Wahrheit zu verkünden!

An die verehrten Mitglieder der Auslandsvertretungen Pakistans:

Ihr seid es, die das Bild, den Ruf, die Geschichte und den Status quo des pakistanischen Volkes in der Welt vertreten. Die gewaltsame Entführung Naveed Butts befleckt den Ruf eures Landes. Wir rufen Sie dazu auf, Ihren Teil dazu beizutragen, diese Schmach, die die pakistanische Regierung über sich selbst gebracht hat, sofort zu beenden!

An jeden Muslim, der sich danach sehnt, die glorreichen Tage der islamischen Umma wiederaufleben zu sehen, und an alle Journalisten, die es sich zum Ziel genommen haben, jede Form der Unterdrückung und Ungerechtigkeit aufzudecken…

Wir rufen einen jeden von euch zu Folgendem auf:

Beteiligt euch an dieser Kampagne, um Druck auf die pakistanische Regierung und die Armeegeneräle auszuüben, mit dem Ziel, Naveed Butts Freilassung zu erwirken und ihn mit seiner Familie zu vereinen!

Allah (t) sprach:

(وَإِنِاسْتَنصَرُوكُمْفِيالدِّينِفَعَلَيْكُمُالنَّصْرُ)

Wenn sie euch jedoch um der (euch gemeinsamen) Religion willen um Hilfe bitten, dann obliegt euch die Hilfe(8:72)

#FreeNaveedButt

Dipl-Ing. Salah Eddine Adada
Leiter des Zentralen Medienbüros von Hizb-ut-Tahrir
المكتب الإعلامي لحزب التحرير
Das zentrale Medienbüro
عنوان المراسلة و عنوان الزيارة
Al-Mazraa P.O. Box. 14-5010 Beirut-Libanon
تلفون: +961 71 72 4043
www.hizb-ut-tahrir.info
فاكس: +961 13 07 594
E-Mail: media@hizb-ut-tahrir.info

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder