Donnerstag, 11 Dhu al-Qi'dah 1441 | 02/07/2020
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü
  •   |  

بسم الله الرحمن الرحيم

Malaysia: Teil der Kampagnenaktivitäten zur Schließung von Spirituosenfabriken und Übergabe eines Briefes an die örtlichen Behörden

Nach einer zweiwöchig andauernden Kampagne „Schließt die Spirituosenfabriken“ hat Hizb ut Tahrir / Malaysia (HTM) heute ein offenes Memorandum an mehrere wichtige lokale Behörden im ganzen Land übergeben und darauf gedrängt, alle Lizenzen für Spirituosenfabriken und Verkaufsstellen zurückzuziehen und ihnen keine neuen Lizenzen zu vergeben.

Die Kampagne wurde nach einer Zunahme von Fällen von Trunkenheit am Steuer gestartet, bei denen einige mit tödlichen Unfällen mit unschuldigen Opfern endeten. Es erhielt eine gute Antwort von der Umma und wurde sogar von einigen Nicht-Muslimen unterstützt.

In dem Memorandum erinnerte Hizb ut Tahrir die örtlichen Behörden an das Verbot (Haram) von Alkohol im Islam und an die zehn Gruppen, die der Botschafter (s) in Bezug darauf verflucht hatte, was eindeutig bedeutet, dass die Herstellung und der Verkauf von Alkohol strengstens verboten sind. Die lokalen Behörden bleiben von dieser großen Sünde sicherlich nicht verschont, da sie in Fällen von Trunkenheit am Steuer einen "Beitrag" leisten, der sich aus den Lizenzen ergibt, die an die Spirituosenfabriken und Verkaufsstellen ausgestellt wurden.

Die meisten lokalen Behörden erhielten das Memorandum, und einige Beamte begrüßten sogar die HTM-Delegation und führten weitere Diskussionen zum Thema Trunkenheit am Steuer, Alkoholfabriken und deren Lösung. HTM betonte jedoch, dass eine gute Begrüßung und Diskussion allein das Problem niemals lösen werde. Es ist die Aktion der lokalen Behörden, alle Spirituosenfabriken zu schließen und den Verkauf dieses „Rijs“ offen zu verbieten, die das Problem nur lösen wird.

Seit Beginn der Kampagne erklärt HTM ausdrücklich, dass die tödlichen Unfälle durch betrunkene Fahrer auf der Erteilung von Lizenzen durch die Regierung an Spirituosenfabriken, der Einfuhr von Spirituosen und dem offenen Verkauf der genannten „Rijs“ beruhen. Daher besteht die einzige Lösung für das Problem darin, alle Lizenzen zurückzuziehen und die Erteilung neuer Lizenzen einzustellen.

Medienbüro von Hizb ut Tahrir / Malaysia

Nach oben

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder