Mittwoch, 07 Shawwal 1445 | 17/04/2024
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü
  •   |  

بسم الله الرحمن الرحيم

Im Namen Allahs des Erbarmungsvollen des Barmherzigen

Nachricht – Kommentar

Zwei Gesichter und Doppelzüngigkeit

Nachricht:

Der Westen hat seine uneingeschränkte Unterstützung für die jüdische Entität nach der Al-Aqsa-Flut angekündigt.

Kommentar:

Der Westen hat erneut seine Reißzähne gezeigt, sein finsteres, verfärbtes Gesicht enthüllt und seine gespaltene Zunge offenbart, um sich mal wieder zu entblößen und seine Hässlichkeit zu präsentieren, ohne den Vorhang seiner angeblichen Freiheiten und Menschenrechten.

So verbot die Bundesregierung beispielsweise jede Art von antijüdischen Demonstrationen und drohte mit der Verhaftung von Personen, die den Slogan „Freiheit für Palästina“ fordern, weil dieser aus rechtlicher Sicht die die Beseitigung des zionistischen Staates in sich tragen und als Antisemitismus gelten würde.Obwohl die Justiz dieses Gesetz verurteilt hat, erteilt die Polizei keine Genehmigung für Demonstrationen und verfolgt diejenigen, die sich nicht an ihre rechtswidrigen Entscheidungen halten. Damit ist es ein Verstoß gegen sich selbst und eine Widersetzung der eigenen Gesetze, die die Freiheit schützen sollen, wie sie sagen!

In einer Pressekonferenz des offiziellen Bundessprechers und des Sprechers des Außenministeriums, die stattfand, nachdem der deutsche Staat seine bedingungslose Solidarität für einen jüdischen Staat angekündigt hatte, stellte ein Journalist eine Frage, die er sechsmal an die Redner richtete, in der es um die Haltung Deutschlands zur Absperrung von Wasser, Nahrungsmitteln und Strom von dem Gazastreifen ging und ob die Bundesregierung diese Position teilt, was im Völkerrecht als Kriegsverbrechen gilt?Die Antwort war nichts anderes als Flucht und Vernebelung und das Verstecken hinter den Lügen über die Brutalität der Hamas und das Recht des jüdischen Staates auf Selbstverteidigung und dass die deutsche Regierung bedingungslos dahinter steht!

Im Gegensatz dazu hatte Frau Urszula von der Leyen, Präsidentin der EU-Kommission, vor einem Jahr nach dem Krieg gegen die Ukraine erklärt, Russland begehe ein Kriegsverbrechen, indem es den Strom abgeschaltet und die Infrastruktur in der Ukraine zerstört habe. Und nun kündigte sie die uneingeschränkte Solidarität der Europäischen Union für einen jüdischen Staat und verlor kein einziges Wort über die Erklärung des „israelischen“ Verteidigungsministers, in der er die Abschaltung von Wasser, Nahrungsmitteln, Strom und allen anderen Grundbedürfnissen des Lebens von zweieinhalb Millionen schutzbedürftigen Obdachlosen ankündige. Er beschrieb sie zudem als Tiere, abgesehen von der Zerstörung der Häuser über ihren Köpfen oder der gezielten Angriffe auf Krankenhäuser, Krankenwagen, Schulen und andere zivile Einrichtungen und die Infrastruktur.

Hinzu kommen noch ihre Forderungen, dass man die Wahrheit überprüfen müsse, bevor man ein Urteil über irgendein Ereignis fällt. Dabei befeuern sie gerade Verdächtigungen und verbreiten Lügen, und die Medienfabriken sind damit beschäftigt, Unwahrheiten und Verleumdungen über den Islam und die Muslime zu produzieren. Es werden Anschuldigungen ohne jegliche Beweise erhoben und sogar offensichtliche Wahrheiten verfälscht. Und trotz der Aufdeckung des Skandals, halten die Medien daran fest und täuschen die Menschen. Das tun sie, um für die Unterstützung der Bevölkerung mobil zu machen und die Makel ihrer Prinzipien, ihre Lügen und die Unfähigkeit der Politiker zu vertuschen.

All dies geschieht, während der Westen von den USA angeführt wird, die vollmundig erklären, sie seien Hüter des Friedens, Verfechter der Menschenrechte, Staaten des Rechts und der Gerechtigkeit und Vertreter weiterer falscher Prinzipien. Dabei werden sie täglich entlarvt und es wird jedem mit Verstand klar, dass der Westen völlig heuchlerisch und lügnerisch ist und dass die Werte, mit denen er sich brüstet, ihm keinen Pfefferkorn wert sind.

Hier soll es nicht um eine um eine Frage von Schuldzuweisungen oder Vorwürfen gehen, sondern es geht vielmehr darum, die Wahrheit zu enthüllen und die Realität aufzuzeigen, die manch einem möglicherweise nicht bewusst ist, der nach dem Quartett, nach internationalen Tribunalen, nach den Vereinten Nationen oder nach anderen westlichen Institutionen ruft, die bloß über ihre eigenen Interessen wachen.Der ganze Westen hat sein finsteres Zweigesicht enthüllt, mit Doppelzüngigkeit geredet und mit zweierlei Maßstäben gemessen. Er war, wie wir es von ihm gewohnt sind, uns feindlich gesonnen. Er ist uns gegenüber ohne Gewissen. In seinen Augen sind wir „Tiere“, die es nicht verdienen, zu leben.

Wir bitten Allah um den Sieg und die Ermächtigung und darum, uns von den Verfechtern des Bösen und den Propagandisten der Lügen zu befreien!

Geschrieben für das zentrale Medienbüro von Hizb-ut-Tahrir

Y.S.

Nach oben

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder