Sonntag, 27 Dhu al-Qi'dah 1443 | 26/06/2022
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü
  •   |  

بسم الله الرحمن الرحيم

Im Namen Allahs des Erbarmungsvollen des Barmherzigen

Nachricht- Kommentar

Der Kapitalismus zerstört sich selbst– Amerika und Frankeich sind ein Beispiel

Nachricht:

Frankreich beschloss, seine Botschafter in den Vereinigten Staaten und Australien zu Konsultationen zurückzurufen, nachdem Canberra einen Deal zum Kauf von französischen U-Booten abgesagt und sich entschieden hat, stattdessen in amerikanische atombetriebene U-Boote zu investieren.

„Auf Ersuchen des Präsidenten der Republik, habe ich beschlossen, unsere Botschafter aus den USA und Australien zu Konsultationen nach Paris zurückzurufen. Diese außergewöhnliche Entscheidung wird durch die außergewöhnliche Ernsthaftigkeit der am 15. September abgegebenen Erklärungen Australiens und der Vereinigten Staaten gerechtfertigt.“ Dies sagte Frankreichs Außenminister Jean-Yves Le Drian in einer Erklärung am Freitag.

Französischen Medien zufolge ist dies das erste Mal in der Geschichte Frankreichs, dass eine solche Entscheidung gegenüber diesen beiden Staaten getroffen wurde.

„Wir sind jetzt in Handelsgesprächen mit Australien. Ich weiß nicht, wie wir unseren australischen Partnern wieder vertrauen können“, sagte der französische Staatsminister für europäische-Angelegenheiten Clement Beaune heute gegenüber dem Nachrichtensender France 24.

Die Regierungen der USA, des Vereinigten Königreichs und Australiens haben am Mittwoch eine erweiterte rilaterale Sicherheitspartnerschaft namens „AUKUS“ angekündigt, deren erste Initiative die Lieferung einer nuklearbetriebenen U-Boote-Flotte an Australien sein wird.

Unterdessen sagte Frankreich am Freitag, es könne Australien bei den laufenden Handelsgesprächen mit der Europäischen Union nicht vertrauen, nachdem Canberra einen Kaufvertrag für französischer U-Boote abgesagt und beschlossen hatte, stattdessen in amerikanische atombetriebene U-Boote zu investieren.

Frankreichs Außenminister Le Drian sagte am Donnerstag, Frankreich betrachte das Abkommen als einen „Dolchstoß in den Rücken“. 2016 unterzeichnete Frankreich mit Ausralien einen Vertrag über den Kauf von 12 konventionellen dieselelektrischen U-Booten. „Wir haben eine Vertrauensverhältnis zu Australien aufgebaut und dieses Vertrauen wurde verraten“, sagte er

Die Europäische Union hatte 2018 mit Australien Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen begonnen. Bisher führen die EU und Australien ihre Handels- und Wirtschaftsbeziehungen im Rahmen der EU-Australien Partnerschaft von 2008.

Inmitten internationaler Besorgnis über die Verbreitung von Atommaterial- und technologie durch die Unterzeichnung dieses Abkommens sagte die IAEA in einer Pressemitteilung, dass sie in dieser Angelegenheit „in Übereinstimmung mit ihrem gesetzlichen Auftrag mit Australien, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten zusammenarbeiten werde und in Übereinstimmung mit ihren jeweiligen Sicherungsvereinbarungen mit der Agentur.“ (CGTN)

Kommentar:

- Der Streit und der Konflikt zwischen den Ländern des ungläubigen Westens ist nicht neu, sondern alt. Doch das spielte sich im Verborgenen ab. Mal bricht er aus und mal legte er sich. Aber nun ist er für Blinde und Sehende gleichermaßen offensichtlich, offen und deutlich geworden.

- Wir von Hizb-ut-Tahrir sprachen und sprechen noch immer von einer amerikanisch-europäischen Auseinandersetzung um Regionen und Länder, selbst in Zeiten der Sowjetunion, als es noch das westliche und östliche Lager gab.

- Der Westen als Ganzes glaubt nicht an die Existenz von Freundschaften oder Allianzen, die von Werten diktiert werden, sondern nur an Interessen und an materielle Werte. Also kämpfen sie wie wilde Raubtiere um Waffengeschäfte, Öl, Erdgas und anderes.

- Frankreich ist wie jemand, der eine Sense verschluckt hat. Es schreit vor Schmerz über den abgesagten U-Boot-Deal. Und so hat es seine Botschafter zurückbeordert. Und was kann es mehr tun? Es ist nicht fähig, amerikanische Interessen zu attackieren. Jede Aktion, die über Jammern und Schreien hinausgehen würde, hätte schwerwiegende Konsequenzn. Und es scheint, dass das Ereignis sorgfältig studiert wird.

- Deutschlands Schweigen ist bemerkenswert und es befindet sich in einer prekären und nicht beneidenswerten Lage, inwieweit es dem europäischen Nachbarn helfen könnte.

- Die Aufhebung des Abkommens, das für Frankreich der Deal des Jahrhunderts war, ist eine klare und wohlstudierte Provokation.

- Ist die Zunahme der französischen Umsturzaktivitäten auf dem schwarzen Kontinent isoliert von diesem Geschehen zu sehen? Ich denke nicht.

- Es besteht kein Zweifel, dass Grobritannien an den neuen Spannungen in den Beziehungen Anteil hat.

- Amerika mit seiner Arroganz, Überstärke und Überheblichkeit gegenüber seinen historischen Verbündeten ist auf dem Weg hin zum Abgrund und lebt gefährlich.

- Der einzige Staat, der in der Lage wäre, die Welt und die gesamte Menschheit aus den Fängen des Kapitalismus zu retten, ist das rechtgeleitete Kalifat nach der Methode der Prophetenschaft, da es die Werte von Gerechtigkeit und Barmherzigkeit auf der ganzen Welt verbreitet.
Geschrieben für das zentrale Medienbüro von Hizb-ut-Tahrir
Muhammad al-Tumaizi
Nach oben

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder